Link zu PubMed - www.pubmed.gov

Unter der Adresse http://pubmed.gov

steht die weltweit grösste und wichtigste medizinische Literaturdatenbank, manchen auch als Medline (nicht ganz ident) bekannt, kostenlos zur Suche nach medizinischer Literatur zur Verfügung.

PubMed ist für jede (!)
> medizinische Tätigkeit
(Klinik, Forschung, Krankenhaus, niedergelassener Bereich)

> pharmazeutische Tätigkeit (Marketing, Vertrieb, Pharmakovigilanz, Registrierung, Klinische Forschung, Studienbetreuung)

> Tätigkeit im Gesundheitsmanagement, Gesundheitsrecht und
Gesundheitspolitik bezogene Tätigkeit

die seit Jahrzehnten dominierende und wichtigste öffentlich und frei zugängliche Quelle für medizinisch pharmazeutische Information.

Die Datenbank umfasst heute mehr als 21 Mill. Verweise auf Zeitschriftenaufsätze seit 1946 und wurde 2011 1,8 Milliarden mal abgefragt (das entspricht im Durchschnitt 3424 Abfragen pro Minute! oder knapp 5 Millionen Abfragen in 24 Stunden). Das Besondere und eigentlich Unvorstellbare daran ist, daß man als Benutzerin hinsichtlich der Antwortzeiten nichts merkt.
Obwohl der Produzent, die National Library of Medicine (NLM), die größte medizinische Bibliothek der Welt viel unternimmt, um das Finden möglichst einfach zu gestalten ist die effiziente Benützung alles andere als einfach, weswegen es sehr ratsam ist entweder sich in die vielen Hilfeseiten zu vertiefen, ein Seminar zu besuchen oder bei schwierigen Fragen (z.B. Gutachten, Pharmakovigilanz usw.) einen Spezialisten wie uns mit einer Recherche zu beauftragen.

Eine Besonderheit dieses Informationssystems ist die durch intensive Pflege erreichte Aktualität sowohl hinsichtlich des Datenbestands aber auch der Terminologie, die jedes Jahr den neuesten Entwicklungen in der Medizin und Ihren Randbereichen angepasst wird und auch für die ältere Literatur aktualisiert wird. Weiters,
daß die zu einem bestimmten Zeitpunkt erzielten Ergebnisse zu jedem späteren Zeitpunkt genauso reproduziert werden können. Damit entspricht die Datenbank auch den Validierungsbedürfnissen im pharmazeutischen Bereich.

PubMed ist allerdings nicht nur eine Datenbank sondern eher ein Portal in dem und um das sich eine große Fülle verschiedener medizinischer Informationsquellen gruppiert in dessen Zentrum, die eigentliche Literaturdatenbank Medline steht.

PubMed seinerseits ist wiederum Teil der größeren Informationsinfrastruktur der National Library of Medicine (NLM) in Bethesda, Maryland, die Ihrerseits wieder eingebettet ist in die umfassende amerikanische Gesundheitsinfrastruktur des National Institutes of Health - NIH.

Diese Struktur ist auch in der URL leicht ablesbar: bei Aufruf von www.pubmed.gov oder www.pubmed.org wird die Adresse umgewandelt in http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/ aus der die beschriebene Struktur gut ersichtlich ist. Das am Anfang stehende ncbi steht für National Center of Biotechnology Information und ist jene Abteilung der NLM, die das Portal PubMed und alle darum gruppierte Resourcen technisch betreut und laufend weiter entwickelt.

Abschließend an dieser Stelle noch ein wichtiger Hinweis für alle medizinischen Laien also all jene, die nicht Medizin oder Pharmazie studiert haben:
Obwohl die Datenbank für die amerikanische Bevölkerung als Gesundheitsinformationssystem zur Verfügung gestellt wird und durch die freie Zugänglichkeit auch allen übrigen Menschen auf der Welt, ist zu betonen, daß die hier gespeicherte medizinische Literatur in der Regel nicht laienfähig ist. Der überwiegende Teil wird von Ärztinnen oder Naturwissenschaftlern für Ärztinnen geschrieben durchgehend in Englisch geschrieben und nicht für Laien: Das betrifft z.B. Veröffentlichungen die alle Symptome und Therapien einer bestimmten Erkrankung oder deren Verlauf beschreiben. Der das lesende Patient oder mittelbar Betroffene hat größte Probleme, diese Berichte dann korrekt einzuordnen bzw. überhaupt zu beurteilen; deswegen ist unter diesen Umstände immer und grundsätzlich die Beiziehung der behandelnden Ärztin oder eines anderen Arztes unbedingt erforderlich. Erst die Abstimmung mit einer solchen qualifizierten Person liefert dem Laien den richtigen Bezug für die in der Literatur beschriebenen Informationen.